Da müsste man sich eigentlich mal bewerben…

Sehr geehrte Frau Stöckemann,

gerade bin ich über Ihr äußerst interessantes Stellenangebot „Minijob / Werkstudierendentätigkeit (m/w/d/x) Kommunikation und Social Media“ gestolpert. Mit überaus großem Interesse […]

Und so weiter und sofort. Ich weiß ja nicht, wie viele Bewerbungen Sie mit den Standardtextbausteinen erhalten – in meiner werden Sie diese nicht finden.

Wer schreibt denn hier eigentlich?

Mein Name ist Tobi Schulz, ich bin seit 2005 freier Journalist, Redakteur, Autor, Texter, Ghostwriter, Filmemacher und Fotograf aus Hildesheim. Schon immer war ich journalistisch „unterwegs“, vor allem als freier Mitarbeiter bei regionalen Medien und Musik- und Motorradmagazinen, aber auch im SEO-Bereich. Dort betreue ich diverse Onlineshops und Webseiten als Texter. Als ich Ihr Stellenangebot las, merkte ich sofort den Impuls, Ihnen einmal eine Bewerbung zukommen zu lassen.

Und warum meine ich, dass wir gut zueinander passen?

Ihre Vorstellungen an Ihren Wunschkandidaten kenne ich mittlerweile. Und ich bin ich mir sicher, dass…

  • … ich Ihnen genau den Video- und Fotocontent produziere, den Sie sich vorstellen.
  • … Sie von meinen redaktionellen Beiträgen (intern sowie extern) jederzeit überzeugt sein werden.
  • … meine Art, Social-Media-Beiträge zu planen und zu produzieren, Ihnen gefallen wird.
  • … Sie sich aufgrund meiner stets zuverlässigen Arbeitsweise immer sicher sein können, den besten Content zu bekommen.

Übrigens finden wir auch aufgrund der Anstellungsart und der Abrechungsweise sicherlich eine für beide Seiten gut passende Lösung.

Es wird mich mit Stolz erfüllen, für Ihr großartiges und interessantes Unternehmen die Aufgaben der Kommunikations- und Social Media Strategie übernehmen zu dürfen.

Studium? Hat er!

Studiert habe ich ursprünglich einmal (2011 bis 2015) Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Industrie, Produktion und Logistik an der Hochschule Hannover und habe dann auch in diesem Job gearbeitet.

Doch die Liebe zum Schreiben und zu redaktionellen Aufgaben ließ mich diesen Job aufgeben. Es folgte ein Job als Redakteur in der Unternehmenskommunikation. Einen klassischen tabellarischen Lebenslauf finden Sie in dieser PDF. Die Verbindung zur Industrie habe ich jedoch nie aufgegeben.

Referenzen in Printmedien? Gibt es allerhand.

Beispielsweise aus dem Stadtmagazin PUBLIC oder der Hildesheimer Allgemeinen Zeitung.

Weitere Online-Referenzen gefällig?

In den letzten Jahren habe ich durch meine Arbeit als freier Texter viele überaus interessante Kundenprojekte durchführen dürfen.

Dazu zählten unter anderem:

  • Diverse Blogbeiträge zu verschiedenen Themen
  • Ratgebertexte zu unterschiedlichen Fragestellungen
  • Magazinprojekte für Kunden
  • Produkt- und Kategoriebeschreibungen für Online-Shops verschiedener Branchen
  • etc.

Die Themenvielfalt würde an dieser Stelle eindeutig den Rahmen sprengen – die von mir als wichtig definierten Referenzen finden Sie in dieser PDF-Übersicht.

Videografische Inhalte erstellen? Logo.

Gibt es sonst noch etwas über mich zu wissen?

Ich bin nicht nur begeisterter Texter, sondern ausgeprägter Kaffeejunkie, Schokoholiker, in späten Stunden so richtig kreativ werdende „Nachteule“ und ziemlich musikbegeisterter Original-CD-Sammler und Pianist. Ich schlüpfe lieber in meine Chucks als in zu enge Business-Slipper und tausche das Sakko lieber gegen Shirt, Zip-Hoodie und Lederjacke.

Zudem bin ich gut organisiert, strukturiert, zielstrebig und verlässlich. Das kreative Chaos darf während des Arbeitsprozesses ruhig einmal ausbrechen, im Grunde brauche ich aber Ordnung und Raum, um gut arbeiten zu können – mit dem Arbeitsergebnis bin ich zufrieden, wenn es für den Kunden und mich „perfekt“ ist.

Ich freue mich sehr darauf, von Ihnen zu hören! Kontaktieren Sie mich gerne telefonisch oder per E-Mail, falls Sie meinen, wir sollten einmal ins Gespräch kommen.

Mail: mail@tobi-schulz.de
Telefon: 05121.6903519

MEIN FOKUS: DER PERFEKTE TEXT.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner